• 7.11.2018: Seminar „Achtsame Sprache“ in Leipzig und Plauen

Achtsame Sprache

Thema: Schwierige Gespräche mit dem psychisch erkrankten Partner besser führen

Termine: 7. November 2018 17-20 Uhr in Leipzig und

ein weiterer Termin im Spätherbst in Plauen

Referentin: Frau Annette Gerber, Heilpraktikerin für Psychotherapie und Kommunikationstrainerin

Orte: Leipzig, Lützner Str. 75, 1. HH, Dachgeschoss, Seminarraum des „Wege e.V.“ und

(Plauen)

LVAPK__Seminarangebot Achtsame Sprache_2018

Dieses Projekt wird durch die AOK Plus gefördert.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Zum Seminarinhalt:

Angehörige benötigen in der Kommunikation mit ihren psychisch Kranken viel Fingerspitzengefühl um eine Eskalation in der Krankheitssituation zu vermeiden bzw. die richtige Wortwahl, um in gesunden Phasen eine Stabilität zu erreichen. Voraussetzung dafür ist eine eigene Stabilität, innere Ruhe und ausreichend Geduld.

Hierfür bietet die von Dr. Marshall Rosenberg (Psychiater) entwickelte Methode der gewaltfreien Kommunikation beste Voraussetzungen, bei der es zunächst darum geht, zu lernen, in Konfliktsituationen sich selbst Einfühlung zu geben, um sie dann für den Konfliktpartner aufzubringen.

Mit der gewaltfreien Kommunikation lernen die Teilnehmer einen ganz konkreten Weg kennen, mit ihrer Sprache bewusster und verantwortlicher umzugehen. Sie lernen, mit dem Anderen ins Gespräch zu kommen und im Gespräch zu bleiben, auch wenn sie unterschiedliche Standpunkte vertreten.

Im Seminar werden an praktischen Alltagsproblemen zwischen Angehörigen und Betroffenen die Grundlagen dieser Methode erläutert und neue Wege der Kommunikation aufgezeigt. Gearbeitet wird an den jeweiligen „mitgebrachten“ Problemen der Teilnehmer*innen.