• +++ Noch freie Plätze: 27./28.10. Wochenendseminar Kloster Nimbschen+++

+++ Noch freie Plätze+++
Wochenendseminar zur ständigen Weiterentwicklung der fachspezifischen Kompetenz von Angehörigen psychisch Kranker
Rückfallrisiko bei Psychosen und affektiven Störungen

Können Angehörige dabei mithelfen, das Risiko eines akuten Krankheitsrückfalles einzuschränken?

Besonders Angehörige, die ihr erkranktes Familienmitglied über eine lange Zeit begleiten und betreuen und die in dieser Situation öfter überfordert werden, muss diese Frage beschäftigen.

Wir meinen, helfen kann eine gute Information über die Krankheit und helfen kann der Austausch von praktischen Erfahrungen aus dem Alltagserleben der Angehörigen.

Dazu veranstaltet der Landesverband Wochenendseminare für Angehörige.

Bitte wenden Sie sich gerne bei Rückfragen an die Geschäftsstelle, Katharina Simowitsch, 0341-47 83 93 87 oder info(at)lvapk-sachsen.de.

Thema: „Rückfallrisiko bei Psychosen und affektiven Störungen“

Termin: 27.–28. Oktober 2018

Referent_innen: Herr Dr. Somburg (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Diakoniewerkes Zschadraß) und
Frau Dr. Ludewig (Oberärztin am Parkkrankenhaus Leipzig Südost GmbH)

Ort: Kloster Nimbschen, Grimma, Tagungshotel

Programmflyer downloaden: LVAPK_2018_WochenendseminarNimbschen_Digitalflyer

Dieses Projekt wird durch die AOK Plus gefördert.
Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.


PROGRAMM:

SONNABEND, 27.10.18

10-13 Uhr
Vortrag und Diskussion Teil I:
Frau Dr. med. Ludewig, Oberärztin am Parkkrankenhaus Leipzig Südost GmbH
Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis sowie affektive und depressive Störungen,  ( Umgang mit der Erkrankung, psychologische Therapie)

15-18 Uhr
Vortrag und Diskussion Teil II:
Herr Dr. med. O. Somburg,
Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Diakoniewerkes Zschadraß
Psychosen aus dem schizophrenen Formenkreis sowie affektive und depressive Störungen,  (Krankheitsbegriff und med. Behandlung, Frühwarnzeichen)

SONNTAG, 28.10.18

8:30-11Uhr
Das Krankheitserleben der Betroffenen und der Angehörigen
Einführung: Gisela Oehmichen
Moderation: Carmen Könitzer